Rohkost Brot-Rezepte & weitere Inspirationen

Rohkost Brot-Rezepte

Da ich wie viele Menschen auch ein Brot-Junkie (und allerlei Gebäck) war und ein Weglassen des geliebten Brotes auf Dauer äußerst schwer fiel, habe ich ein paar Rezepte zusammengestellt, die die Umstellung deutlich erleichtern werden.
Empfehlung zum Keimen von Samen siehe letzter Punkt unter Kaufempfehlungen.

Hochleistungs-Mixer ist empfehlenswert,
Dörrgerät ist nicht zwingend erforderlich, auch im Ofen klappt es bei niedriger Temperatur wunderbar.

Empfehlenswerte Rezepte für Brote / Cracker

Leinsamen-Buchweizen Brot

Zutaten:
500g Leinsamen
400g Buchweizen gekeimt
200g Sonnenblumenkerne (noch besser gekeimt)
4-5 Zehen Knoblauch (getrocknet) (optional)
1 EL Salz (individuell je nach Geschmack)

Zubereitung:
Leinsamen, Salz + Knoblauch mixen und in große Schüssel geben (besser auf 2-3 Mal mixen).
Buchweizen + Sonnenblumenkerne unterheben und mit dem Löffel / von Hand gut durchmischen.
Nach und nach gereinigtes Wasser hinzugeben, gut vermischen und das Ganze wiederholen bis eine klebrige, auf keinen Fall flüssige Masse entsteht.
Auf 1-2 Backbleche streichen (ca. 0,5 cm) und bei ca. 40-50° für 8-10 h im Ofen trocknen lassen.

Leinsamen-Walnuss Brot

Zutaten:
500g Leinsamen
200-300g Walnusskerne
1 TL Salz (optional, je nach Geschmack)

Zubereitung:
Leinsamen und ggfs. Salz fein mixen und in große Schüssel geben (besser auf 2-3 Mal mixen).
Walnusskerne grob mixen oder hacken und mit den Leinsamen gut durchmischen.
Nach und nach gereinigtes Wasser hinzugeben, gut vermischen und das Ganze wiederholen bis eine klebrige, auf keinen Fall flüssige Masse entsteht.
Auf 1-2 Backbleche streichen (ca. 0,5 cm) und bei ca. 40-50° für 8-10 h im Ofen trocknen lassen.

Sonnenblumen-Cashew Cracker

Zutaten:
500g Sonnenblumenkerne (gekeimt)
300-400g Cashewkerne
1 gehäufter TL Salz (individuell je nach Geschmack)

Zubereitung:
Sonnenblumenkerne, Salz und so wenig wie möglich gereinigtes Wasser relativ fein mixen und in große Schüssel geben (besser auf 2-3 Mal mixen).
Cashewkerne grob mixen oder hacken, in die Schüssel mit dazu geben und gut vermischen.
Dieses mal eher kein zusätzliches Wasser hinzugeben, da die Konsistenz evtl. schon passt.
Wie immer sollte eine klebrige, auf keinen Fall flüssige Masse entstehen
Auf 1-2 Backbleche streichen (ca. 0,5 cm) und bei ca. 40-50° für 8-10 h im Ofen trocknen lassen.

Süße Bananen-Cashew Cracker

Zutaten:
500g Bananenchips (hier oder hier, am besten selber machen) oder getrocknete Bananenstangen
300g Buchweizen gekeimt
300-400g Cashewkerne

Zubereitung:
Bananenchips oder Bananenstangen mit einer kleinen Menge Wasser relativ fein mixen und in große Schüssel geben (besser auf 2-3 Mal mixen).
Cashewkerne grob mixen oder hacken und in Schüssel geben, anschließend den Buchweizen unterheben und alles mit dem Löffel / von Hand gut durchmischen.
Falls es noch keine klebrige Masse ergibt: Nach und nach gereinigtes Wasser hinzugeben, gut vermischen und das Ganze wiederholen bis eine klebrige, auf keinen Fall flüssige Masse entsteht.
Auf 1-2 Backbleche streichen (ca. 0,5 cm) und bei ca. 40-50° für 8-10 h im Ofen trocknen lassen.

Buchweizen-Kürbis Cracker

Zutaten:
500g Buchweizen gekeimt
400g Kürbiskerne (ungekeimt)
Salz (optional, je nach Geschmack)

Zubereitung:
Kürbiskerne, ggfs. Salz und so wenig wie möglich gereinigtes Wasser relativ fein mixen und in große Schüssel geben (besser auf 2-3 Mal mixen).
Buchweizen in die Schüssel mit dazu geben und mit dem Löffel / von Hand gut durchmischen.
Falls es noch keine klebrige Masse ergibt: Nach und nach gereinigtes Wasser hinzugeben, gut vermischen und das Ganze wiederholen bis eine klebrige, auf keinen Fall flüssige Masse entsteht.
Auf 1-2 Backbleche streichen (ca. 0,5 cm) und bei ca. 40-50° für 8-10 h im Ofen trocknen lassen.

Quinoa-Leinsamen Cracker

Zutaten:
500g Quinoa gekeimt
500g Leinsamen
1 gehäufter TL Salz (individuell je nach Geschmack)

Zubereitung:
Leinsamen und Salz fein mixen und in große Schüssel geben (besser auf 2-3 Mal mixen).
Quinoa unterheben und mit dem Löffel / von Hand gut durchmischen.
Nach und nach gereinigtes Wasser hinzugeben, gut vermischen und das Ganze wiederholen bis eine klebrige, auf keinen Fall flüssige Masse entsteht.
Auf 1-2 Backbleche streichen (ca. 0,5 cm) und bei ca. 40-50° für 8-10 h im Ofen trocknen lassen.

Hanfsamen-Buchweizen Cracker

Zutaten:
500g Hanfsamen
500g Buchweizen gekeimt
1 gehäufter TL Salz (individuell je nach Geschmack)

Zubereitung:
Hanfsamen und Salz fein mixen und in große Schüssel geben (besser auf 2-3 Mal mixen).
Buchweizen unterheben und mit dem Löffel / von Hand gut durchmischen.
Nach und nach gereinigtes Wasser hinzugeben, gut vermischen und das Ganze wiederholen bis eine klebrige, auf keinen Fall flüssige Masse entsteht.
Auf 1-2 Backbleche streichen (ca. 0,5 cm) und bei ca. 40-50° für 8-10 h im Ofen trocknen lassen.

Weitere Rohkost-Rezepte & Inspirationen

Viele weitere Rohkost-Rezepte (Hauptgerichte, Süßspeisen, Brote etc. ) findest du natürlich auch im Internet bspw. bei folgenden Anbietern:

Raw Future (Youtube)
Silke Leopold (Youtube)
Nordisch Roh (Blog)
Das Gesundheitsfundament (Blog)
Pia Kraftfutter (Blog)
Rawexotic (Blog)
Rohkost 1×1 (Blog)
This Rawesome Vegan Life (Blog)

Viele der dort beschriebenen Rezepte enthalten nicht empfehlenswerte Lebensmittel, zu viele Zutaten oder Lebensmittelkombinationen, die für eine optimale Verdauung nicht zu empfehlen sind. Für den Rohkost-Einstieg habe ich jedoch größtes Verständnis dafür, wenn du dem zunächst keine allzu große Beachtung schenkst. Vor allem aufgrund der Geschmacks-Gewohnheiten würde es den allermeisten Menschen sehr schwer fallen sofort alles richtig zu machen. Die weitere Optimierung deiner Ernährung kann nach und nach erfolgen. Viele Rezepte lassen sich auch einfach abwandeln und entsprechende Zutaten können weggelassen oder durch andere ersetzt werden.

Nächstes Kapitel