Warum Menschen krank werden

Gründe für Krankheit gibt es viele:

Umweltgifte (Luft, Wasser & Boden)
Mangelhafte Ernährungsweise
➜ Mangel an Nährstoffen, Mineralien, Vitaminen
Mangel an Bewegung (einseitige Haltungen / sitzende Tätigkeit)
Stress & Überlastung (beruflich oder familiär)
zu wenig Zeit für sich, Vernachlässigung von eigenen Interessen & Bedürfnissen
Lärm (am Arbeitsplatz / Wohnort)
➜ Nachgehen einer Tätigkeit, die einen nicht erfüllt (nur als notwendige Pflicht empfunden wird)
Elektrosmog (explosionsartige Zunahme seit den 1960ern, dann nochmal in den 1990ern mit den Handys für jedermann)
➜ Täglicher Kontakt (berühren oder einatmen) mit gesundheitsschädlichen Materialien
(Plastik, Reinigungsmittel, Möbel, Holzlasuren, Mikroplastik in der Zahnpasta uvm.)
Lichtverschmutzung in den Großstädten (auch nachts leuchten Städte tendenziell immer heller)
➜ und vieles Weitere

Jedoch gibt es nur folgende
zugrundeliegende Ursachen für alle Krankheiten:

Zum Einen ist es ein Mangel an Energie. Dein Körper bekommt nicht mehr die Energie bzw. ist nicht mehr in der Lage, die Energie zu produzieren, die er benötigt um sich selbst in einem gesunden und stabilen Zustand zu halten.

Und zum Anderen sind es Umweltgifte, die über Luft, Wasser, Nahrung und Hautkontakt aufgenommen werden und sich in großen Mengen im Körper ansammeln. Da der geistige Zustand des Menschen untrennbar verbunden ist mit dem körperlichen Gesundheitszustand, stellen eingelagerte Gifte und Schlacken auch die Ursache für zahlreiche psychologische Erkrankungen dar.

Der Beruf des Psychologen / Psychotherapeuten und die immer größer werdende Anzahl an entsprechenden Praxen legt zwar den Schluss nahe, dass psychische Probleme nur auf geistigem Wege behandelt werden können, die Ursache ist jedoch immer körperlich. Sicherlich kann auch über den psychotherapeutischen Ansatz (die Einnahme von Medikamenten ist hiermit ausdrücklich nicht gemeint) der geistige Zustand verbessert werden, es ersetzt jedoch nicht die Behebung der körperlichen Ursache.

Ebenso werden Gifte bereits im Mutterleib an den Fötus weitergegeben und können im schlimmsten Fall zu körperlichen wie geistigen Behinderungen führen.

Nächstes Kapitel